Mubarak erneut vor Gericht

Ägyptens ehemaliger Präsident plädiert auf »nicht schuldig«

Begleitet von Tumulten, hat in Ägypten erneut der Prozess gegen Expräsident Mubarak begonnen. Der wegen des Todes von Hunderten Demonstranten angeklagte 85-Jährige plädiert auf »nicht schuldig«.

Istanbul/Kairo (dpa/AFP/nd). Ägyptens Langzeitmachthaber Husni Mubarak weist alle Schuld am Tod hunderter Demonstranten während des »Arabischen Frühlings« von sich. Im Mammutprozess, der am Sonnabend in der Polizeiakademie in Kairo mit einem neuen Richter von vorn begann, plädierten er und alle Mitangeklagten auf »nicht schuldig«. Nach Verlesung der Anklage und hitzigen Diskussionen mit Nebenklagevertretern wurde die Verhandlung vertagt. Der nächste Termin ist nach Angaben des ägyptischen Staatsfernsehens der 8. Juni.

Der vor zwei Jahren gestürzte Mubarak muss sich wegen des Todes von mehr als 800 Demonstranten verantworten. Im ersten Prozess im vergangenen Jahr war er zu lebenslanger Haft verurteilt worden. Das Urteil wurde jedoch wegen Verfahrensmängeln aufgehoben. Viele Opferangehörige haben das Vertrauen in die Justiz inzwischen verloren. »Wenn das ein...

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, haben Sie folgende Möglichkeiten:

Haben Sie ein Online- oder Kombi-Abo? Dann loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo:

Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Warum ist der Artikel so kurz?

Der Artikel ist in Wirklichkeit länger: 409 Wörter (2833 Zeichen).

Wenn Sie ein entsprechendes Abo gewählt haben, können Sie sich einloggen und den ganzen Artikel lesen. Und auch alle anderen Artikel seit 1990.

Wir stellen einen großen Teil unseres Angebots im Internet gratis zur Verfügung. Damit das finanzierbar bleibt, ist es wichtig, das viele Leute trotzdem bereit sind, für das Angebot zu bezahlen.

Alle Abo-Angebote

Foto: Zeitung, Smartphone, iPad und eine Tasse Kaffee

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.