Czaja kürzt bei Lesbenberatung

Streichungen von 15 000 Euro im laufenden Haushalt gefährden Arbeit

  • Von Jan Tölva
  • Lesedauer: ca. 2.5 Min.

Die Lesbenberatung Berlin schlägt Alarm. Weil ihr von der Senatsverwaltung für Gesundheit und Soziales für das laufende Jahr Mittel in Höhe von 15 000 Euro gestrichen worden sind, wandte sich die Lesbenberatung Berlin jetzt an die Öffentlichkeit. »Nach mehr als 30 Jahren guter Zusammenarbeit mit dem Senat, ist das für uns ein deutlicher Vertrauensverlust in die Berliner Gesundheitspolitik«, sagte Claudia Apfelbacher von der Geschäftsleitung der Lesbenberatung. Von Kürzungen von ebenfalls 15 000 Euro ist im Übrigen auch das Familienplanungszentrum Balance in Lichtenberg betroffen.

Nach Angaben der Senatsverwaltung für Gesundheit seien die Kürzungen Schritt notwendig, weil das Abgeordnetenhaus beschlossen habe, ein anderes Projekt zu fördern, das sich um die psychologische Betreuung obdachloser Frauen kümmern solle und dessen Kosten von 60 000 Euro je zur Hälfte aus den Etats für Gesundheit und für Soziales kommen sollen. »Um di...

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, haben Sie folgende Möglichkeiten:

Haben Sie ein Online- oder Kombi-Abo? Dann loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo:

Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Warum ist der Artikel so kurz?

Der Artikel ist in Wirklichkeit länger: 497 Wörter (3463 Zeichen).

Wenn Sie ein entsprechendes Abo gewählt haben, können Sie sich einloggen und den ganzen Artikel lesen. Und auch alle anderen Artikel seit 1990.

Wir stellen einen großen Teil unseres Angebots im Internet gratis zur Verfügung. Damit das finanzierbar bleibt, ist es wichtig, das viele Leute trotzdem bereit sind, für das Angebot zu bezahlen.

Alle Abo-Angebote

Foto: Zeitung, Smartphone, iPad und eine Tasse Kaffee

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.