Bröckelnde Brücken

Ludwigshafen muss sein Verkehrswahrzeichen dringend sanieren und teilweise abreißen

  • Von Isabell Scheuplein, dpa
  • Lesedauer: ca. 2.0 Min.

Die Stadt Ludwigshafen muss einen ihrer Hauptverkehrswege abreißen und neu bauen. Bis zu 300 Millionen Euro kann das kosten. Das Geld ist eigentlich nicht da, doch die Brückenkonstruktion bröckelt bedenklich.

Ludwigshafen. Das Bild darf in keinem »Tatort« fehlen: Wenn die Ludwigshafener Kommissare Lena Odenthal und Mario Kopper ermitteln, wird zwischendurch immer wieder die markante Hochstraßen-Konstruktion eingeblendet, die die Stadt überspannt. Das Betonbauwerk aus den 70ern zählt zu Ludwighafens Wahrzeichen und leitet den Verkehr aus der Pfalz bis nach Mannheim. Täglich sind das Zehntausende Fahrzeuge, vom Pendlerauto bis zum Container-Lastwagen.

Die jahrzehntelange Belastung hat der Brückenkonstruktion so zugesetzt, dass ihr nördlicher Teil abgerissen werden muss. Seit mehreren Jahren ist er bereits für den Schwerlastverkehr gesperrt. Weil Betonbrocken herabzufallen drohten, wurden große, rote Fangnetze unter die Brücken gespannt und die Wege darunter gesperrt. In zweimonatigem Abstand wird die Straße nun von Experten kontrolliert. Lange werde das nicht mehr gut gehen, sagt Projektleiterin Anke Janker von der Stad...

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, haben Sie folgende Möglichkeiten:


Haben Sie bereits ein Online- oder Kombi-Abo? Dann loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo:

Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Warum ist der Artikel so kurz?

Der Artikel ist in Wirklichkeit länger: 444 Wörter (3007 Zeichen).

Wenn Sie ein entsprechendes Abo gewählt haben, können Sie sich einloggen und den ganzen Artikel lesen. Und auch alle anderen Artikel seit 1990.

Wir stellen einen großen Teil unseres Angebots im Internet gratis zur Verfügung. Damit das finanzierbar bleibt, ist es wichtig, das viele Leute trotzdem bereit sind, für das Angebot zu bezahlen.

Alle Abo-Angebote

Foto: Zeitung, Smartphone, iPad und eine Tasse Kaffee

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.