Abstiegskampf in Sachsen

Der Verlierer des Fernduells zwischen Dynamo Dresden und Erzgebirge Aue muss in die Relegation

  • Von Dominik Kortus, SID
  • Lesedauer: ca. 2.0 Min.

Klassenerhalt oder Relegation, entspannter Urlaub oder zwei nervenaufreibende Endspiele gegen den Abstieg: Am Sonntag geht es für die sächsischen Traditionsklubs Dynamo Dresden und Erzgebirge Aue im Fernduell um den direkten Verbleib in der 2. Bundesliga. »Wir können erzählen, was wir wollen: Wir haben ein Endspiel. Ich bin sicher, jeder weiß, um was es geht«, sagte Aues Trainer Falko Götz. Dresdens Sportdirektor Steffen Menze sagte der »Sächsischen Zeitung«: »Es wird mit Sicherheit ein heißes Wochenende.«

Während Aue beim bereits feststehenden Absteiger SV Sandhausen antreten muss, spielt der punktgleiche achtmalige DDR-Meister aus Dresden vor eigenem Publikum gegen den Tabellenletzten Jahn Regensburg. »Wir haben den Vorteil, dass wir mit einem Sieg durch sind. Das ist Motivation und Anreiz genug«, betonte der bisher glücklose Götz mit Blick auf die um acht Treffer besse...

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, haben Sie folgende Möglichkeiten:

Haben Sie ein Online- oder Kombi-Abo? Dann loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo:

Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Warum ist der Artikel so kurz?

Der Artikel ist in Wirklichkeit länger: 445 Wörter (2895 Zeichen).

Wenn Sie ein entsprechendes Abo gewählt haben, können Sie sich einloggen und den ganzen Artikel lesen. Und auch alle anderen Artikel seit 1990.

Wir stellen einen großen Teil unseres Angebots im Internet gratis zur Verfügung. Damit das finanzierbar bleibt, ist es wichtig, das viele Leute trotzdem bereit sind, für das Angebot zu bezahlen.

Alle Abo-Angebote

Foto: Zeitung, Smartphone, iPad und eine Tasse Kaffee

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.