Sparbuch vorn

Geldanlage 1

Die meisten Deutschen parken ihr Geld auf dem guten alten Sparbuch - so eine repräsentative Umfrage von TNS Infratest im Auftrag des Verbandes Privater Bausparkassen.

55 Prozent der Befragten bekennen sich zu dieser traditionellen Form der Geldanlage. 42 Prozent lassen ihr Geld auf dem Girokonto. Den Bausparvertrag nutzen 37 Prozent als Sparschwein. Mehrfachnennungen waren möglich.

Platz vier nehmen die Renten- und Kapitallebensversicherungen mit 36 Prozent ein. Kurzfristige Geldanlagen wie Termingeld, Tagesgeld und Festgeld werden von 30 Prozent der Befragten bevorzugt. An sechster Stelle stehen Immobilien mit 25 Prozent. Die Riester-Rente nennen 23 Prozent, Investmentfonds 21 Prozent und Aktien 15 Prozent. Katrin Baum

nd Journalismus von links lebt vom Engagement seiner Leser*innen

Wir haben uns angesichts der Erfahrungen der Corona-Pandemie entschieden, unseren Journalismus auf unserer Webseite dauerhaft frei zugänglich und damit für jede*n Interessierte*n verfügbar zu machen.

Wie bei unseren Print- und epaper-Ausgaben steckt in jedem veröffentlichten Artikel unsere Arbeit als Autor*in, Redakteur*in, Techniker*in oder Verlagsmitarbeiter*in. Sie macht diesen Journalismus erst möglich.

Jetzt mit wenigen Klicks freiwillig unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung