Medikamentenprozess wieder aufgenommen

Nanterre (AFP/nd). Nach einjähriger Unterbrechung ist der Prozess um einen der größten Arzneimittelskandale in der Geschichte Frankreichs wieder aufgenommen worden. Vor einem Gericht in Nanterre bei Paris erschien am Dienstag der angeklagte Chef des französischen Pharmakonzerns Servier, Jacques Servier, der sich wegen schweren Betrugs im Zusammenhang mit dem Diabetes-Medikament Mediator verantworten muss. Zusammen mit Servier sind vier frühere Führungskräfte des Konzerns angeklagt. Laut Schätzungen starben in Frankreich zwischen 500 und 2000 Menschen an den Folgen der Einnahme von Mediator.

nd Journalismus von links lebt vom Engagement seiner Leser*innen

Wir haben uns angesichts der Erfahrungen der Corona-Pandemie entschieden, unseren Journalismus auf unserer Webseite dauerhaft frei zugänglich und damit für jede*n Interessierte*n verfügbar zu machen.

Wie bei unseren Print- und epaper-Ausgaben steckt in jedem veröffentlichten Artikel unsere Arbeit als Autor*in, Redakteur*in, Techniker*in oder Verlagsmitarbeiter*in. Sie macht diesen Journalismus erst möglich.

Jetzt mit wenigen Klicks freiwillig unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung