Kinderfest »Märchenland«

Man sage nicht, die frühere Teilung Deutschlands in zwei Staaten habe nur Nachteile gebracht. Zu den Vorteilen gehört: Es gibt nun zwei Kindertage im Jahr - den 20. September, der traditionell im Westen als Weltkindertag begangen wurde, und den 1. Juni, den man als Internationalen Kindertag im Osten feierte. Dass das Fest der Linken auch ein Programm für Kinder bietet, hat allerdings nicht nur damit zu tun, dass es diesmal am 1. und 2. Juni stattfindet. Aber: In diesem Jahr strengen wir uns an, noch etwas mehr bieten.

Das Motto des diesjährigen Kinderfestes, das wir mit Unterstützung von »Kinderevents Berlin« veranstalten, ist »Märchenland«. Neben anderen mit dabei sind der Erzähler Jeronimo, der Zauberkünstler Simon O. Sullivan, die Kinder- und Jugendtanzgruppe Step by Step und die Musiker und Unterhaltungskünstler Ulf & Zwulf mit ihren Mitmach-Liedern. Natürlich fehlen auch die Bastelstraße und die Hüpfburg nicht.

Und am Rande des Festes gibt es etwas ganz Besonderes: Die Feuerwache Prenzlauer Berg wird den Kindern ihre Technik präsentieren (Sonnabend ab 14 Uhr vor dem Kino Babylon). Vielleicht sollten sie dafür Gummistiefel und Regencapes einpacken. Denn die Feuerwehr prophezeit Regen: Sie will zeigen, wie hoch sie spritzen kann - und das Wasser kommt natürlich wieder runter.

nd Journalismus von links lebt vom Engagement seiner Leser*innen

Wir haben uns angesichts der Erfahrungen der Corona-Pandemie entschieden, unseren Journalismus auf unserer Webseite dauerhaft frei zugänglich und damit für jede*n Interessierte*n verfügbar zu machen.

Wie bei unseren Print- und epaper-Ausgaben steckt in jedem veröffentlichten Artikel unsere Arbeit als Autor*in, Redakteur*in, Techniker*in oder Verlagsmitarbeiter*in. Sie macht diesen Journalismus erst möglich.

Jetzt mit wenigen Klicks freiwillig unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung