Orchideen für José Martí

  • Von Ariane Mann
  • Lesedauer: ca. 1.5 Min.

Nein, sie duften leider nicht, sind dafür aber wunderschön anzusehen - botanische Aquarelle in Reprographien des kubanischen Künstlers Jorge Duporté. Die etwa 40 farbenprächtigen Orchideen sind in der Galerie des Botanischen Museums noch bis zum 2. Juni zu bewundern.

Anlass der Ausstellung »Zwischen Vergänglichkeit und Neubeginn« ist der 160. Geburtstag des Freiheitskämpfers und kubanischen Nationalhelden José Martí (1853-1895). Entstanden ist sie in einer einzigartigen Zusammenarbeit der Freundschaftsgesellschaft Berlin-Kuba e.V. (FBK) mit dem Botanischen Garten und dem Botanischen Museum in Berlin-Dahlem.

Die FBK möchte im Martí-Jahr auf den kubanischen Nationaldichter aufmerksam machen, dessen Bedeutung für die Wel...

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, haben Sie folgende Möglichkeiten:

Haben Sie ein Online- oder Kombi-Abo? Dann loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo:

Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Warum ist der Artikel so kurz?

Der Artikel ist in Wirklichkeit länger: 350 Wörter (2426 Zeichen).

Wenn Sie ein entsprechendes Abo gewählt haben, können Sie sich einloggen und den ganzen Artikel lesen. Und auch alle anderen Artikel seit 1990.

Wir stellen einen großen Teil unseres Angebots im Internet gratis zur Verfügung. Damit das finanzierbar bleibt, ist es wichtig, das viele Leute trotzdem bereit sind, für das Angebot zu bezahlen.

Alle Abo-Angebote

Foto: Zeitung, Smartphone, iPad und eine Tasse Kaffee

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.