Alexander Ludewig 30.05.2013 / Sport

Sonnige Tage für Sepp Blatter

Der Kongress des Weltfußballverbandes FIFA folgt auf Mauritius seinem Präsidenten

Mauritius, die blaue Insel im Südwesten des Indischen Ozeans, lädt als Urlaubsziel sicher zu einem längeren Aufenthalt ein. Vor den Toren der Hauptstadt Port Louis liegt Domaine le Pailles, ein äußerst luxuriöser Landsitz auf über 1200 Hektar Land im Kolonialstil. Ob dieser dem Führungsstil eines gewissen Joseph S. Blatter entspricht, wie böse Zungen behaupten, sei mal dahingestellt. Jedenfalls hat FIFA-Präsident Blatter nach Pailles ins Swami Vivekananda International Convention Centre zum 63. Kongress des Weltverbandes geladen. Wenn es um die zweitägige Veranstaltung der 209 Mitgliedsverbände geht, kann man Mauritius jedenfalls ganz schnell und kurz abhaken. Der Kongress endet heute mit enttäuschenden Ergebnissen - und das haben nicht nur böse Zungen vorhergesagt.

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, benötigen Sie ein entsprechendes Abo. Wenn Sie schon eins haben, loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo: