Streiks in Leipzig und Bad Hersfeld

  • Von Haidy Damm
  • Lesedauer: ca. 1.5 Min.

»Outdoor-Meeting 2.0/Politiker kommen - wir auch«. Unter diesem Motto wurde bei Amazon Deutschland gestern erneut gestreikt. Die Gewerkschaft ver.di hatte die Beschäftigten am größeren von zwei Logistikzentren in Bad Hersfeld aufgerufen, am Nachmittag für zwei Stunden die Arbeit niederzulegen. Rund 300 Angestellte beteiligten sich nach Angaben der Gewerkschaft an der Kundgebung.

Anlass war erneut ein Besuch verschiedener Politiker, die von der Geschäftsführung eingeladen worden waren, sich das Versandlager vor Ort anzuschauen. »Wer sich als Politiker informieren will, sollte auch mit den Beschäftigten sprechen. Wir wollen zeigen, dass bei Amazon keine heile Welt herrscht, sondern es Unzufriedenheit mit den Arbeitsbedingungen und der Bezahlung gibt«, sagte ver.di-Gewerkschaftssekretär...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.