Fragwürdig

Arbeiterkinder an die Uni?

Wolf Dermann ist Mitbegründer des Netzwerks ArbeiterKind.de

nd: Das Netzwerk ArbeiterKind.de will Kindern aus Nicht-Akademikerfamilien den Weg zum Studium ermöglichen. Wie sieht die Bilanz nach fünf Jahren aus?
Dermann: Als wir die Internetseite gestartet haben, hat uns der große Erfolg überrascht. Am Tag nach der Gründung hat der »Deutschlandfunk« über uns berichtet. Daraufhin haben sich viele Leute gemeldet, die mitmachen wollten. Jetzt arbeiten 5000 Leute ehrenamtlich bei uns. Sie gehen in Schulen, machen Infoveranstaltungen, versuchen Schüler und Studierende zu motivieren und zu unterstützen.

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, benötigen Sie ein entsprechendes Abo. Wenn Sie schon eins haben, loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo: