Werbung

125 000 Gäste bei Rosenschau erwartet

Forst (dpa). Die Deutsche Rosenschau in Forst (Spree-Neiße) soll 125 000 Besucher in die Stadt anlocken. Es seien bereits 5000 Tickets für Gruppen gebucht, sagt Bürgermeister Jürgen Goldschmidt (FDP). Erstmals nach 75 Jahren findet die Deutsche Rosenschau vom 14. Juni bis 29. September wieder in Forst statt. Der 17 Hektar große Ostdeutsche Rosengarten bietet Platz für 13 Themengärten mit etwa 40 000 Rosen und anderen Pflanzen. Der Garten feiert in diesem Jahr sein hundertjähriges Bestehen. In die diesjährige Veranstaltung wurden rund zehn Millionen Euro investiert. »Mit der Rosenschau eröffnen sich neue Perspektiven für die Lausitz«, sagte Agrarminister Jörg Vogelsänger (SPD). Der Strukturwandel zur Tourismusregion werde dadurch vorangetrieben.

ndPlus

Ein kleiner aber feiner Teil unseres Angebots steht nur Abonnenten in voller Länge zur Verfügung. Mit Ihrem Abo haben Sie Vollzugriff auf sämtliche Artikel seit 1990 und helfen mit, das Online-Angebot des nd mit so vielen frei verfügbaren Artikeln wie möglich finanziell zu sichern.

Testzugang sichern!