Diese Website verwendet Cookies. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert redaktionelle Inhalte und Werbung anzuzeigen. Mit der Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Unsere Datenschutzhinweise.

Naherholung ohne Natur

BUND: Neuer Gleisdreieckpark ist »ökologisch verarmte Parkanlage«

(nd-Göring). Berlin hat ein Erholungsgebiet mehr: Der Park am Gleisdreieck ist jetzt komplett, gestern wurde sein Westteil eröffnet. Er beweist aber auch, dass grüne Areale nicht unbedingt umweltfreundlich sind.

Zwischen Kreuzberg und Schöneberg können Passanten nun statt auf überfüllten Straßen über 26 Hektar Wiese wandeln. Jahrzehntelang war das nicht möglich, die Brachfläche nicht zugänglich für die Öffentlichkeit. Für die abgezirkelten Grünanlagen und frisch gepflanzten Birken musste das wilde Gestrüpp auf dem ...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.