Diese Website verwendet Cookies. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert redaktionelle Inhalte und Werbung anzuzeigen. Mit der Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Unsere Datenschutzhinweise.

Vogel mit Brille

Doris Hölzel: »Dodo Maria findet Freunde«

  • Von Ernst Schneider
  • Lesedauer: ca. 2.5 Min.

Ein Blick auf die Beschilderung der Regale in den Filialen der Buchhandelsketten lässt eine fortschreitende Spezialisierung im Kinderbuchsektor erkennen. Ein Angebot für verhaltensauffällige Kinder ist jedoch kaum zu finden. Stände also Doris Hölzels zweites Kinderbuch frontal im Regal, fiele es sofort auf. Die Illustrationen hat wie schon beim Erstling »Keine Angst vorm Wobbler« wiederum Cora Foitzik ausgeführt.

Dodo Maria ist ganz offensichtlich das, was man einen hässlichen Vogel nennt. Auf den ersten Blick freilich. Denn erfahren wir die Geschichte eines Wesens, ändert sich unsere Sicht. Wie einen Schutzpanzer trägt Dodo Maria einen dicken roten Pullover in Übergröße überm Gefieder und auf ihrer Hakennase, sprich Schnabel, eine Brille zur Tarnung (»Dabei ist meine Brille nur Pappe, / So was nennt man Attrappe.«).

»Ich bin anders«, so der Auftakt des Text-Bilderbuches und von Dodo Marias Geschichte. Händeschütteln ist...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.