Diese Website verwendet Cookies. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert redaktionelle Inhalte und Werbung anzuzeigen. Mit der Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Unsere Datenschutzhinweise.

Mehdorn räumt auf

Flughafenchef hält an der BER-Teileröffnung fest / Airlines sind dagegen

  • Von Bernd Kammer
  • Lesedauer: ca. 2.5 Min.

Ein Blatt nahm Hartmut Mehdorn gestern auch im Bau- und Verkehrsausschuss des Abgeordnetenhauses nicht vor den Mund. Die Abgeordneten wollten vom Flughafenchef erfahren, wie es auf der BER-Baustelle weitergeht und ob die »Vielzahl seiner Äußerungen, Vorschläge und Testballons hilfreich« seien, wie es Harald Wolf von der Linksfraktion formulierte. Und natürlich interessierte besonders das Verhältnis zu seinem Technikchef Horst Amann, der Aufreger der letzten Tage.

Er verstehe es genau so wenig, »dass sich dort in den letzten zwölf Monaten nichts oder ganz wenig getan hat«, sagte Mehdorn. Das darf erneut als deutliche Kritik an Amann verstanden werden, der seit vergangenem August an einer Inventur der Baustelle arbeitet. In der Eile vor der im Juni 2012 geplatzten Eröffnung ist laut Mehdorn mancher Pfusch entstanden. »Mit der Beseitigung hätte man schon vor einem Jahr beginnen können.« Er habe aber nicht den Rausschmiss eines Vo...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.