Hysterie statt Fakten

Krebsmediziner kritisiert ignorante Debatte über Arzneimittelprüfungen in der DDR

nd: In der letzten Zeit berichteten Medien über Medikamententests westlicher Pharmafirmen in der DDR . . .
Tanneberger: Tests ist der falsche Begriff, wir reden hier über klinische Arzneimittelprüfung, einen notwendigen Bestandteil jeder Arzneimittelentwicklung. Die hat es gegeben, auch für Präparate ausländischer Hersteller. Aufwandsvergütungen von Prüfungen waren und sind bis heute in der ganzen Welt üblich.

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, benötigen Sie ein entsprechendes Abo. Wenn Sie schon eins haben, loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo: