100 Millionen Euro für Kommunen

Schwerin (dpa/nd). Die Kommunen in Mecklenburg-Vorpommern bekommen 2014 bis 2016 insgesamt 100 Millionen Euro zusätzlich vom Land. Damit sollen Mehrkosten der Kreisreform von 2011 aufgefangen und Schulden abgebaut werden. Auch Investitionen können mit dem Extra-Geld aus Schwerin bezahlt werden. Das sieht die Vereinbarung vor, die die Landesregierung sowie Spitzenvertreter der kommunalen Landesverbände am Dienstag in Schwerin unterzeichneten. Beide Seiten hatten sich nach zähem Ringen im März auf die Einrichtung des Sondertopfes geeinigt.

nd Journalismus von links lebt vom Engagement seiner Leser:innen

Wir haben uns angesichts der Erfahrungen der Corona-Pandemie entschieden, unseren Journalismus auf unserer Webseite dauerhaft frei zugänglich und damit für jede:n Interessierte:n verfügbar zu machen.

Wie bei unseren Print- und epaper-Ausgaben steckt in jedem veröffentlichten Artikel unsere Arbeit als Autor:in, Redakteur:in, Techniker:in oder Verlagsmitarbeiter:in. Sie macht diesen Journalismus erst möglich.

Jetzt mit wenigen Klicks freiwillig unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung