Werbung

Baugeschäft zieht wieder an

Wiesbaden (dpa/nd). Nach dem witterungsbedingt schwachen Start ins Jahr sind die Auftragseingänge im Bauhauptgewerbe im April wieder gestiegen. Die Bestellungen lagen real um 2,1 Prozent über dem Niveau des Vorjahres, teilte das Statistische Bundesamt am Dienstag mit. In den ersten vier Monaten 2013 bleibt aber ein Minus von preisbereinigt 2,9 Prozent. Die Baufirmen setzten im April mit rund 7,2 Milliarden Euro 1,0 Prozent mehr um als im Vorjahresmonat. Weil der lange kalte Winter das Baugeschäft bis in den März hinein lähmte, setzten die Betriebe im bisherigen Jahresverlauf nur rund 21,1 Milliarden Euro um - 6,5 Prozent weniger als im Vorjahr.

nd Journalismus von links lebt vom Engagement seiner Leser:innen

Wir haben uns angesichts der Erfahrungen der Corona-Pandemie entschieden, unseren Journalismus auf unserer Webseite dauerhaft frei zugänglich und damit für jede:n Interessierte:n verfügbar zu machen.

Wie bei unseren Print- und epaper-Ausgaben steckt in jedem veröffentlichten Artikel unsere Arbeit als Autor:in, Redakteur:in, Techniker:in oder Verlagsmitarbeiter:in. Sie macht diesen Journalismus erst möglich.

Jetzt mit wenigen Klicks freiwillig unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung