Cyber-Alarm in Seoul

Seoul (AFP/nd). Unbekannte haben mit einem Cyber-Angriff am Dienstag die Internetseiten der Regierung und mehrerer Medien in Südkorea lahmgelegt. Amtliche Seiten seien gehackt worden, darunter die des Präsidialamts, teilte das Wissenschaftsministerium mit. Die Regierung rief die Alarmstufe zwei auf der fünf Stufen umfassenden Skala für Cyber-Attacken aus. In der Erklärung war von »nicht identifizierten Hackern« die Rede.

nd Journalismus von links lebt vom Engagement seiner Leser:innen

Wir haben uns angesichts der Erfahrungen der Corona-Pandemie entschieden, unseren Journalismus auf unserer Webseite dauerhaft frei zugänglich und damit für jede:n Interessierte:n verfügbar zu machen.

Wie bei unseren Print- und epaper-Ausgaben steckt in jedem veröffentlichten Artikel unsere Arbeit als Autor:in, Redakteur:in, Techniker:in oder Verlagsmitarbeiter:in. Sie macht diesen Journalismus erst möglich.

Jetzt mit wenigen Klicks freiwillig unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung