Super-Boni für Spritschlucker

EU einigt sich auf Klimaschutz-Grenzwerte für Pkw

  • Von Johanna Treblin
  • Lesedauer: ca. 2.5 Min.

EU-Kommission und -Parlament billigen Autoherstellern sogenannte Supercredits zu. Damit können sie dem Klima länger einheizen.

Ab 2020 werden in der Europäischen Union die Klimaschutz-Grenzwerte für Autos heruntergesetzt: Bis dahin dürfen höchstens 130 Gramm Kohlendioxid (CO2) pro Kilometer ausgestoßen werden, ab 2020 nur noch 95. Das könnte eine gute Nachricht für das Klima sein. Doch um einen möglichen Nachteil für die Autowirtschaft abzufedern, hat die deutsche Regierung in den Verhandlungen einen Puffer durchgeboxt.

Der beinhaltet sogenannte Supercredits. Sie sollen als Anreize für Autohersteller dienen, um innovative Technologien zu entwickeln, mit denen Fahrzeuge noch klimafreundlicher gemacht werden. Zugeschnitten sind diese Superkredite auf Elektroautos: Haben Autobauer diese in ihrem Portfolio, können sie sie gleich mehrfach anrechnen lassen, so dass schließlich die übrigen Fahrzeuge mehr CO2 ausstoßen dürfen. Konkret bedeutet das, dass ein Elektroauto in der Fahrzeugflotte doppelt gezählt wird; 2021 dann nur noch 1,67-fach, und im Jahr 2022 ...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.