Werbung

Ver.di droht Karstadt mit härterer Gangart

Essen (dpa/nd). Im festgefahrenen Tarifkonflikt beim 20 000 Mitarbeiter zählenden Warenhauskonzern Karstadt droht die Gewerkschaft ver.di mit einer härteren Gangart. »Wenn es in Tarifverhandlungen keine Einigung gibt, steht am Ende der Arbeitskampf. Auch bei Karstadt werden wir darüber beraten, ob wir den Druck erhöhen müssen«, sagte Verdi-Bundesvorstandsmitglied Stefanie Nutzenberger im Interview mit »Focus Online«. Mit Warnstreiks hätten Karstadt-Beschäftigte gezeigt, dass sie bereit seien, für ihren Tarifvertrag zu kämpfen.

ndPlus

Ein kleiner aber feiner Teil unseres Angebots steht nur Abonnenten in voller Länge zur Verfügung. Mit Ihrem Abo haben Sie Vollzugriff auf sämtliche Artikel seit 1990 und helfen mit, das Online-Angebot des nd mit so vielen frei verfügbaren Artikeln wie möglich finanziell zu sichern.

Testzugang sichern!