Diese Website verwendet Cookies. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert redaktionelle Inhalte und Werbung anzuzeigen. Mit der Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Unsere Datenschutzhinweise.

Der Simson-Versteher von Hannover

Die DDR-Schwalbe ist auch in Niedersachsen Kult - in Jürgen Heuers Werkstatt herrscht Hochbetrieb

  • Von Nico Pointner, dpa
  • Lesedauer: ca. 1.5 Min.

Obwohl er schon jahrelang im Ruhestand ist, tüftelt Jürgen Heuer immer noch an Simson-Mopeds herum. Nur wenige westdeutsche Zweiradklempner kennen sich mit den DDR-Kultfahrzeugen so gut aus wie der 75-jährige Hannoveraner.

Hannover. Eigentlich ist Jürgen Heuer ja Rentner. Rastlos wuselt der 75-Jährige durch seine kleine Werkstatt in Niedersachsen. »Wenn das Wetter schön wird, kommen sie alle angerannt«, sagt er. Ständig bimmelt sein schwarzes, klobiges Telefon. Vor der Tür warten ein Dutzend Mopeds und Roller in den verschiedensten Farben. Sie alle stammen aus der DDR. Und sie alle haben ein Problem. »Ich komm zu nichts«, stöhnt Heuer.

Heuer bringt Simson-Mopeds wieder in Gang. Die Marke war ein Exportschlager der DDR, besonders das Modell Schwalbe verhalf den südthüringischen Moped-Werken zu Weltruhm. Zwischen 1955 und 1991 wurden im thüringischen Suhl mehr als fünf Millionen Maschinen gebaut. Seit der Wend...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.