Diese Website verwendet Cookies. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert redaktionelle Inhalte und Werbung anzuzeigen. Mit der Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Unsere Datenschutzhinweise.

Ungewöhnliche Aneignung

Foreign Affairs: Das »Nature Theater of Oklahoma« im »HAU1«

  • Von Volker Trauth
  • Lesedauer: ca. 3.0 Min.

»Das Große Nature Theater of Oklahoma ruft Euch ... wer an seine Zukunft denkt, gehört zu uns« - mit dieser Verheißung rief in Kafkas Fragment »Amerika« ein rätselhaftes Unternehmen alle jugendlichen Sinnsucher zur Mitwirkung und zur Fahrt ins Ungewisse auf. Der Romanheld Karl Rossmann folgt bei Kafka diesem Ruf - Faszinationskraft hatte er auch für den 18-jährigen Slowaken Pavol Liska, den ein wundersames Schicksal nach Oklahoma verschlagen hatte und der 1991 zusammen mit der wenig älteren Kelly Copper ein neues Theater gleichen Namens gründete.

In diesen Tagen nimmt seine Truppe das Hebbel am Ufer in Besitz, zeigt einige ihrer bekanntesten Inszenierungen und erarbeitet zusammen mit interessierten Berliner Bürgern die großangelegte theatralische Bestandsaufnahme amerikanischen Mittelstandslebens mit dem Titel »Life and Times« in aktueller Variante.

Die einzelnen Episoden von Life and Times» gingen zurück auf Telefongesp...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.