Werbung

Änderung bei Theaterfinanzierung

Schwerin (dpa/nd). Die Schweriner Landesregierung will ihre Zuschüsse an die Theater in Mecklenburg-Vorpommern anders verteilen. Statt der bisherigen Zuweisungen im Rahmen des kommunalen Finanzausgleichs soll Kulturminister Mathias Brodkorb (SPD) von 2014 an direkt über die konkrete Verteilung der Millionen-Beträge entscheiden. Sein Ressort werde künftig für die »Bewirtschaftung« der Mittel zuständig sein, sagte ein Sprecher des Innenministeriums. Brodkorb hatte deutlich gemacht, dass nur reformwillige Theater auch künftig auf ungekürzte Landeszuschüsse zählen können und dafür Kritik geerntet.

ndPlus

Ein kleiner aber feiner Teil unseres Angebots steht nur Abonnenten in voller Länge zur Verfügung. Mit Ihrem Abo haben Sie Vollzugriff auf sämtliche Artikel seit 1990 und helfen mit, das Online-Angebot des nd mit so vielen frei verfügbaren Artikeln wie möglich finanziell zu sichern.

Testzugang sichern!