Werbung

Geldautomat gesprengt

(dpa/nd). Unbekannte haben erneut einen Geldautomaten gesprengt. An die Scheine gelangten die Täter jedoch nicht. Wie die Polizei am Sonntag mitteilte, brachen sie am frühen Morgen in den verschlossenen Vorraum einer Bank in der Muskauer Straße in Kreuzberg ein und füllten ein Sprengmittel in den Automaten. Sie flüchteten ohne die erhoffte Beute. Der Eingangsbereich der Bank wurde erheblich geschädigt. Erst Ende Juni war in Mitte ein Geldautomat gesprengt worden. Zuvor hatte es mehrere solcher Taten in Kreuzberg und Wilmersdorf gegeben.

ndPlus

Ein kleiner aber feiner Teil unseres Angebots steht nur Abonnenten in voller Länge zur Verfügung. Mit Ihrem Abo haben Sie Vollzugriff auf sämtliche Artikel seit 1990 und helfen mit, das Online-Angebot des nd mit so vielen frei verfügbaren Artikeln wie möglich finanziell zu sichern.

Testzugang sichern!

9 Ausgaben für nur 9 €

Jetzt nd.DieWoche testen!

9 Samstage die Wochenendzeitung bequem frei Haus.

Hier bestellen