Werbung

Experte: Flut könnte Konjunktur ankurbeln

München/Magdeburg (dpa/nd). Die Beseitigung der Hochwasserschäden könnte die Konjunktur ankurbeln. »Aufgrund der Erfahrungen aus dem Flut-Jahr 2002 rechnen wir mit einem zusätzlichen deutlichen Konjunkturschub in den von der Flut betroffenen Bundesländern, der schon ab dem zweiten Halbjahr 2013 spürbar werden wird«, sagte Udo Ludwig vom Institut für Wirtschaftsforschung in Halle (IWH) dem »Focus«. 2002 verzeichneten die getroffenen Länder Sachsen, Bayern und Sachsen-Anhalt laut IWH Wachstumsraten von 1,6 bis 1,9 Prozent, während bundesweit das Wachstum bei Null gelegen habe.

ndPlus

Ein kleiner aber feiner Teil unseres Angebots steht nur Abonnenten in voller Länge zur Verfügung. Mit Ihrem Abo haben Sie Vollzugriff auf sämtliche Artikel seit 1990 und helfen mit, das Online-Angebot des nd mit so vielen frei verfügbaren Artikeln wie möglich finanziell zu sichern.

Testzugang sichern!