Werbung

Ärztezahl auf neuem Rekordstand

München/Berlin (dpa/nd). Die Zahl der Ärzte in Deutschland ist auf einen neuen Rekordstand gestiegen. Nach der Statistik der Bundesärztekammer gab es Ende vergangenen Jahres 348 695 berufstätige Mediziner, das waren 1,9 Prozent mehr als im Vorjahr. Seit dem Jahr 2002 hat sich die Zahl um 15,8 Prozent erhöht. Der Präsident der Bundesärztekammer, Frank-Ulrich Montgomery, sieht darin aber keinen Widerspruch zu den Warnungen vor einem Ärztemangel. »Der Arzt an sich arbeitet weniger Stunden als früher«, sagte Montgomery. Außerdem sei vor allem bei den Hausärzten ein großer Teil kurz vor dem Ruhestand.

ndPlus

Ein kleiner aber feiner Teil unseres Angebots steht nur Abonnenten in voller Länge zur Verfügung. Mit Ihrem Abo haben Sie Vollzugriff auf sämtliche Artikel seit 1990 und helfen mit, das Online-Angebot des nd mit so vielen frei verfügbaren Artikeln wie möglich finanziell zu sichern.

Testzugang sichern!