Bilanz mit Schlaglöchern

Von Dierk Hirschel, ver.di-Bereichsleiter für Wirtschaftspolitik

Deutschland steht im Stau. Unternehmer und Kassenwarte stecken zu wenig Geld in Bildung, Infrastruktur und Klimaschutz. Schulgebäude verrotten, Brücken drohen einzustürzen und Windparks bekommen keinen Netzanschluss. Der heimische Investitionsstau ist in den letzten 20 Jahren immer größer geworden. Die Investitionsquote - der Anteil der Investitionen am Bruttoinlandsprodukt - ist nach einer aktuellen Studie des Deutschen Instituts für Wirtschaftsforschung (DIW) auf nur noch 17 Prozent gefallen. Ende des letzten Jahrhunderts lag die deutsche Investitionsquote noch bei 20 Prozent. Nur in den USA wird heute noch weniger investiert. Der deutsche Investitionsrückstand zum Euroraum beläuft sich auf rund 80 Milliarden Euro pro Jahr.

Folglich ist die deutsche Volkswirtschaft seit der Jahrtausendwende nur noch sehr schwach gewachsen. Die Reallöhne und der Konsum kamen kaum vom Fleck. Das Staatsvermögen hat unter dem öffentlichen Schrum...

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, haben Sie folgende Möglichkeiten:

Haben Sie ein Online- oder Kombi-Abo? Dann loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo:

Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Warum ist der Artikel so kurz?

Der Artikel ist in Wirklichkeit länger: 489 Wörter (3568 Zeichen).

Wenn Sie ein entsprechendes Abo gewählt haben, können Sie sich einloggen und den ganzen Artikel lesen. Und auch alle anderen Artikel seit 1990.

Wir stellen einen großen Teil unseres Angebots im Internet gratis zur Verfügung. Damit das finanzierbar bleibt, ist es wichtig, das viele Leute trotzdem bereit sind, für das Angebot zu bezahlen.

Alle Abo-Angebote

Foto: Zeitung, Smartphone, iPad und eine Tasse Kaffee

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.