Rekord im BE

(dpa). Claus Peymanns Berliner Ensemble (BE) hat in der nun zu Ende gegangenen Spielzeit Rekordeinnahmen verzeichnet. Mit knapp 4 Millionen Euro hätten die Erlöse des Theaters über der vorherigen Spielzeit mit 3,7 Millionen Euro gelegen, teilte das Theater am Schiffbauerdamm am Montag mit. Mit 220 485 Besuchern lag die Platzauslastung bei 86,8 Prozent. Insgesamt gab es 663 Vorstellungen, darunter waren Gastspiele unter anderem in Amsterdam, Gütersloh, Montpellier, Paris, Porto Alegre, São Paulo und Perth.

nd Journalismus von links lebt vom Engagement seiner Leser*innen

Wir haben uns angesichts der Erfahrungen der Corona-Pandemie entschieden, unseren Journalismus auf unserer Webseite dauerhaft frei zugänglich und damit für jede*n Interessierte*n verfügbar zu machen.

Wie bei unseren Print- und epaper-Ausgaben steckt in jedem veröffentlichten Artikel unsere Arbeit als Autor*in, Redakteur*in, Techniker*in oder Verlagsmitarbeiter*in. Sie macht diesen Journalismus erst möglich.

Jetzt mit wenigen Klicks freiwillig unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung