Diese Website verwendet Cookies. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert redaktionelle Inhalte und Werbung anzuzeigen. Mit der Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Unsere Datenschutzhinweise.

Liebe Anna, du warst 24

In Berlin begann der Bau des Denkmals für die »Euthanasie«-Opfer der Nazis

Berlin (nd). Als Anna Lehnkering Ende 1936 in die Heilanstalt Bedburg-Hau am Niederrhein eingewiesen wurde, notierten Ärzte, die junge Frau sei »ruhig, still. Gibt auf Fragen Antworten. Wirkt schwachsinnig.«

Im April 1940 war die Oberhausenerin tot. Umgebracht in Grafeneck, dem Ort, an dem das NS-Regime mit der systematisch-industriellen Vernichtung von Menschen begann. Hunderttausendfach wurden wehrlose Menschen, die man als behindert abqualifiziert hatte, die al...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.