Diese Website verwendet Cookies. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert redaktionelle Inhalte und Werbung anzuzeigen. Mit der Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Unsere Datenschutzhinweise.

Ein paar FEMEN sind noch kein Feminismus

  • Von Nadia Shehadeh
  • Lesedauer: ca. 3.0 Min.

Sie wurden 2008 in der Ukraine gegründet, und 2013 zeigen sie der Öffentlichkeit, wo der Hammer, aber nicht der Feminismus hängt: Die Nacktdemonstrantinnen der FEMEN stehen auf jeden Fall für einen erfolgreichen Exportschlager, jedoch nicht für einen emanzipatorischen Feminismus.

Tausende Follower_innen in den sozialen Netzwerken, jede Woche in der Print- und Onlinepresse und im Fernsehen, und auch international wird dem ukrainischen Vereinsexport FEMEN mittlerweile viel Aufmerksamkeit geschenkt: Dass die FEMEN mit ihren Aktionen überaus erfolgreich sind, ist unbestreitbar. Zu Feministinnen macht sie ihr Erfolg jedoch längst nicht - und auch nicht zu Kämpferinnen für mehr Emanzipation. Die Aktivistinnen sind als FEMEN erfolgreich - nicht mehr, nicht weniger. Und, last not least: Nacktproteste sind nichts Neues - und sie wurden durchaus schon origineller durchgeführt.

Es ist eine alte These, die auf die FEMEN anwendbar is...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.