Werbung

Flüchtlingscamp: Politiker kneifen

(dpa). Zum Runden Tisch über das Flüchtlingscamp am Oranienplatz in Kreuzberg zwischen Bezirk, Bundes- und Landespolitikern hat es Absagen gegeben. »Es zeichnet sich ein unerfreuliches Ergebnis ab«, sagte der Bezirksbürgermeister von Friedrichshain-Kreuzberg, Franz Schulz (Grüne) am Montag. So haben für das Treffen am kommenden Donnerstag etwa die Integrationsbeauftragte der Bundesregierung, Maria Böhmer, sowie Sozialsenator Mario Czaja (CDU) abgesagt. Offen sei noch, ob Innensenator Frank Henkel (CDU) und Integrationssenatorin Dilek Kolat (SPD) teilnehmen. Die Bewohner des Flüchtlingscamps hatten zuvor Gespräche gefordert.

ndPlus

Ein kleiner aber feiner Teil unseres Angebots steht nur Abonnenten in voller Länge zur Verfügung. Mit Ihrem Abo haben Sie Vollzugriff auf sämtliche Artikel seit 1990 und helfen mit, das Online-Angebot des nd mit so vielen frei verfügbaren Artikeln wie möglich finanziell zu sichern.

Testzugang sichern!