Diese Website verwendet Cookies. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert redaktionelle Inhalte und Werbung anzuzeigen. Mit der Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Unsere Datenschutzhinweise.

Schere in der Pflege

Die Zahl psychisch Kranker steigt - die der Betreuer nimmt ab

  • Von Winfried Neiße
  • Lesedauer: ca. 2.5 Min.

Die Zahl betreuter Erwachsener ist in den vergangenen Jahren auch in Brandenburg stetig angestiegen. Fataler weise nahm im gleichen Zeitraum die Zahl der Betreuer aber deutlich ab.

Im Jahr 2012 wurden über 48 600 Betreuungsfälle gemeldet, 2005 waren es noch knapp 42 500. Betreut werden in Deutschland Menschen, die auf Grund einer psychischen Erkrankung oder einer geistigen, seelischen bzw. körperlichen Behinderung außerstande sind, ihre rechtlichen Angelegenheiten selbst zu regeln. In den zurückliegenden 15 Jahren hat sich laut Sozialminister Günter Baaske (SPD) die Gesamtzahl aller Betreuungsverfahren in ganz Deutschland mehr als verdoppelt. Knapp die Hälfte der Betreuungen erfolge durch Familienangehörige oder nahestehende Personen.

Von Betreuungsgerichten werden diesen Menschen ehren- oder hauptamtliche Betreuer zur Seite gestellt. Die CDU-Abgeordneten Beate Blechinger und Monika Schulz-Höpfner mutmaßen in ihrer Anfra...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.