Diese Website verwendet Cookies. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert redaktionelle Inhalte und Werbung anzuzeigen. Mit der Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Unsere Datenschutzhinweise.

Eliteunis für alle?

Bildungsrauschen

Die neuesten »Empfehlungen zur Zukunft der Wissenschaft« des Wissenschaftsrats beinhalteten laut www.zeit.de (bit.ly/15JWGMI) größere Änderungen. Unter anderem seien die Ziele, »zwei bis fünf Spitzenunis auf den vorderen Ränge internationaler Rankings« sowie »20 bis 25 forschungsstarke Unis« aufgegeben worden. Bis 2017, zum Ende des Bund-Länder-Programms für Eliteunis, sollen die Bundesländer »die Aufwendungen für die ›Konzepte‹ in die Grundfinanzierung überführen«. Stattdessen stelle man »ein ganzes Bündel von Instrumenten zur Verfügung, mit denen die Unis ihre Profilierung vorantreiben können.« Hierunter fielen die »großen ›Liebig-Zentren‹ oder «gut ausgestatteten ›Merian‹-Professuren». Zudem plane man anstelle des Hochschulpakts einen finanziell stärkeren «Zukunftspakt 2025». Doch vom Elitegedan...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.