Diese Website verwendet Cookies. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert redaktionelle Inhalte und Werbung anzuzeigen. Mit der Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Unsere Datenschutzhinweise.

Dienstwagen sind Klimakiller

Studie: Nur fünf von 166 Firmen haben nachhaltige Autoflotte

  • Von Rainer Balcerowiak
  • Lesedauer: ca. 2.0 Min.

Firmenwagen machen 60 Prozent aller zugelassenen Neufahrzeuge aus. Doch die wenigsten von ihnen schonen Klima und Umwelt.

Kaum ein großes Unternehmen verzichtet heutzutage darauf, sich mit mehr oder weniger glaubwürdigen »Nachhaltigkeitsstrategien« zu schmücken. Doch wenn es um die Dienstwagen des Managements geht, ist meistens Schluss mit Klimaschutz und Umweltbewusstsein. Das ist das Ergebnis einer Umfrage, die die Deutsche Umwelthilfe (DUH) am Donnerstag in Berlin vorstellte.

Dabei sei man zunächst einmal auf »beharrliches Schweigen« gestoßen, so DUH-Bundesgeschäftsführer Jürgen Resch. Nur knapp ein Drittel der 166 kontaktierten Unternehmen hätten die Fragen nach dem CO2-Ausstoß der Firmenautos ganz oder teilweise beantwortet. Auffällig sei dabei, dass vor allem jene Unternehmen, die in den vergangenen Jahren schlecht abgeschnitten hätten, diesmal Auskünfte verweigert hätten.

Resch betonte, dass das Nutzerverhalten der Firmen große Bedeutung für den Automobilmarkt und die Produktpalette der Hersteller habe. 60 Prozent aller Neufahrzeuge ...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.