Entfacht auf Druck der Presse

Krimkrieg - Generalprobe für den Ersten Weltkrieg

  • Von Gerd Fesser
  • Lesedauer: ca. 2.5 Min.

Die Südküste der Krim gilt als einer der schönsten Landstriche Europas. In den 50er Jahren des 19. Jahrhunderts tobte hier ein mörderischer Krieg. Der britische Historiker Orlando Figes, der erfolgreiche Bücher zur russischen Geschichte vorlegte, verfasste auch eine komplexe Darstellung des vor nunmehr bereits 160 Jahren Europa zerreißenden Krieges.

Der Autor liefert ein differenziertes Bild der damaligen Verhältnisse im Osmanischen Reich und der Intentionen der Großmächte. Zar Nikolaus I., ein düsterer Despot, rechnete mit einem baldigen Zerfall des Imperiums der Türken und wollte bei dessen Aufteilung dabei sein. Als erstes forderte er, dass die Türkei Russland die unmittelbare Schutzherrschaft über die griechisch-orthodoxen Untertanen des Sultans übertragen solle. Als die türkische Regierung sich weigerte, ließ der Zar im Sommer 1853 die Donaufürstentümer Moldau und Walachei, die unter türkischer Oberhoheit standen, besetze...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.