Diese Website verwendet Cookies. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert redaktionelle Inhalte und Werbung anzuzeigen. Mit der Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Unsere Datenschutzhinweise.

Studenten in die Box

In das Containerdorf in Plänterwald sollen im Herbst die ersten Mieter einziehen

  • Von Malene Gürgen
  • Lesedauer: ca. 2.0 Min.

Sie heißen Johnny, Frankie und Nelly und stehen auf einem 11 000 Quadratmeter großen Grundstück an der Eichbuschallee in Treptow: Wohnklötze für Studenten, zusammengebaut aus alten und neuen Frachtcontainern, immer vier übereinander. Die drei Wohnkomplexe bilden das Containerdorf für Stundeten, das die Firma »Presto 46. Vermögensverwaltung« hier bauen lässt. Im Herbst sollen die ersten 20 Container bezugsfertig sein, zum Sommersemester 2014 dann der Rest.

28 Quadratmeter hat ein Container, darin gibt es einen Wohn- und Schlafbereich mit Küchenzeile sowie ein Bad mit Dusche. Licht fällt durch großen Fenster, die in die Containerwände geschnitten sind, isoliert sind die Kisten ebenfalls. 349 Euro kostet diese Basisversion im Monat, Strom, Wasser, Heizung und Internetzugang sind im Preis enthalten. Die Nettokaltmiete pro Quadratmeter beziffert der Presto-Geschäftsführer und Projektinitiator Jörg Duske mit »...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.