Tom Strohschneider 28.07.2013 / Debatte

Der rote Sheriff Schily

Tom Strohschneider über Law and Order als sozialdemokratische Werte

Otto Schily tritt nicht mehr allzu oft in der Öffentlichkeit auf. Dass sich der 81-Jährige ausgerechnet an dem Samstag mit Einlassungen zur »Inneren Sicherheit« zurückmeldet, an dem bundesweit Tausende gegen Überwachung und für Grundrechte demonstrieren, dürfte bei den sozialdemokratischen Wahlkämpfern nicht besonders gut angekommen sein - schließlich versucht die SPD gerade, politischen Honig aus der Debatte über die massenhafte Ausspähung von Bürgerdaten und die Verstrickungen deutscher Geheimdienste zu saugen. Da ist es nicht unbedingt eine Hilfe, wenn der frühere Bundesinnenminister der eigenen Partei erklärt, die gegenwärtig grassierende Furcht vor dem Staat trage erstens auch bei SPD-Politikern »wahnhafte Züge« und sei zweitens für die Partei kein Wahlkampfthema.

Schily ...

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, benötigen Sie ein entsprechendes Abo. Wenn Sie schon eins haben, loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo: