Diese Website verwendet Cookies. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert redaktionelle Inhalte und Werbung anzuzeigen. Mit der Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Unsere Datenschutzhinweise.

Oberretter

Sam Rainsy Kambodschas 
Oppositionsführer noch ohne 
Parlamentssitz

  • Von Detlef D. Pries
  • Lesedauer: ca. 1.5 Min.

Er wolle Kambodscha retten, versicherte Sam Rainsy seinen jubelnden Anhängern, als er am 19. Juli aus seiner zweiten Heimat Frankreich nach Phnom Penh zurückkehrte. Wie schon im Jahre 2006 hatte ihm eine königliche Amnestie auf Ersuchen von Regierungschef Hun Sen die gefahrlose Heimkehr ermöglicht. Eben jenem Hun Sen wirft Sam Rainsy vor, er habe ihn als seinen ärgsten Gegner durch politisch motivierte Anklagen und Urteile ausschalten, wenn nicht gar beseitigen wollen.

Sam Rainsy, 1949 als Sohn eines späteren königlichen Ministers geboren, war 1965 nach Frankreich gegangen, hatte Finanzwirtschaft und Politik studiert u...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.