Werbung

Kein Grillen im Monbijourpark

(dpa/nd). Im Monbijoupark ist Grillen bis auf Weiteres verboten. Grund ist die anhaltende Hitze und die hohe Brandgefahr durch extreme Trockenheit, wie der Bezirksstadtrat für Stadtentwicklung, Carsten Spallek, mitteilte. »Das ist temporär und leitet ausdrücklich kein schleichendes Grillverbot ein«, betonte Spallek. Sollte sich die Wetterlage deutlich ändern, werde das Grillverbot kurzfristig aufgehoben. Bis dahin werde das Ordnungsamt verstärkt mit Polizeiunterstützung dessen Einhaltung kontrollieren. In den letzten Wochen waren vermehrt Einsätze der Berliner Feuerwehr notwendig, um Brände in Abfallcontainern und auf den Vegetationsflächen des Parks zu bekämpfen.

Dieser Artikel ist wichtig! Sichere diesen Journalismus!

Besondere Zeiten erfordern besondere Maßnahmen: Auf Grund der Coronakrise und dem damit weitgehend lahmgelegten öffentlichen Leben haben wir uns entschieden, zeitlich begrenzt die gesamten Inhalte unserer Internetpräsenz für alle Menschen kostenlos zugänglich zu machen. Dennoch benötigen wir finanzielle Mittel, um weiter für sie berichten zu können.

Helfen Sie mit, unseren Journalismus auch in Zukunft möglich zu machen! Jetzt mit wenigen Klicks unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung

Solidarisches Berlin und Brandenburg

Corona ist nicht nur eine Gesundheitskrise. Es ist auch eine Krise des Sozialen. Wir beobachten alle sozialen und sozioökonomischen Entwicklung in der Hauptstadtregion, die sich aus der Verbreitung des Coronavirus ergeben.

Zu allen Artikeln