Diese Website verwendet Cookies. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert redaktionelle Inhalte und Werbung anzuzeigen. Mit der Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Unsere Datenschutzhinweise.

Europas Weg zum Christentum

Ausstellung in Paderborn

  • Von Roland Mischke
  • Lesedauer: ca. 2.0 Min.

Ist Gott für uns, wer ist dann gegen uns?» Eine mutige Frage des Apostels Paulus in einer Zeit, in der das Christentum noch längst keine Weltreligion war. Im Paderborner Diözesanmuseum steht dieser Übermut-Satz aus dem Römerbrief auf einem Papyrusfragment. Es stammt aus der Chester Beatty Library in Dublin in der ältesten testamentarischen Überlieferung, verfasst um das Jahr 200 n. Chr. von Gemeindemitgliedern, die diese Paulus’sche Kühnheit vor sich herhielten, um den Widerständen zu trotzen. Für Menschen, die an christlicher Geschichte interessiert sind, also an der Historie des Abendlandes und somit unser aller Geschichte, lohnt sich die Reise nach Paderborn. «Credo» heißt die Schau - «Ich glaube».

Rubinrote Edelsteine funkeln, Gold glänzt, zwei Köpfe aus Marmor tragen eingemeißelte Kreuze auf der Stirn, ...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.