LINKE: Senat versagt bei Unterbringung

(nd-Kröger). Der Berliner Flüchtlingsrat und die Linkspartei haben die Unterbringung von Asylsuchenden in überbelegten Sammelunterkünften massiv kritisiert. Wie von »nd« berichtet hatte das zuständige Landesamt für Gesundheit und Soziales (LAGeSo) die Betreiber der Sammelunterkünfte in der Stadt am vergangenen Dienstag angewiesen, alle Gemeinschaftsräume zu Schlafräumen umzuwandeln, um neue Plätze für Asylsuchende zu schaffen. Darüber hinaus wurde die bisherige Regelung von sechs Quadratmetern Mindestwohnfläche pro Flüchtling auf vi...

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, benötigen Sie ein entsprechendes Abo. Wenn Sie schon eins haben, loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo: