Flüchtlinge demonstrieren gegen rassistisches Asylgesetz

Proteste von Asylsuchenden gegen prekäre Unterbringung, Bedrohung und Isolation geht weiter

Desolate Unterbringung, Bedrohungen, Residenzpflicht: In Bitterfeld, Sachsen-Anhalt, protestieren rund 70 Bewohner eines Asylbewerberheims gegen die diskriminierenden Zustände.

Bitterfeld (nd). Mehrere Iraner haben sich im sachsen-anhaltischen Bitterfeld den in ganz Deutschland verbreitenden Protesten von Flüchtlingen angeschlossen, um eine Abschaffung der als rassistisch empfundenen Asylgesetzgebung, insbesondere der Residenzpflicht, zu fodern.

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, benötigen Sie ein entsprechendes Abo. Wenn Sie schon eins haben, loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo: