Diese Website verwendet Cookies. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert redaktionelle Inhalte und Werbung anzuzeigen. Mit der Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Unsere Datenschutzhinweise.

Vernünftiger Wohnungsbau

Martin Kröger zu den Bundesmitteln für den sozialen Wohnungsbau

Im ersten Moment klingt es wie ein Skandal erster Güte. Das Land Berlin kassiert klammheimlich 32 Millionen Euro im Jahr aus Bundesmitteln und saniert damit seinen defizitären Haushalt, statt das Geld wie vereinbart in den sozialen Wohnungsbau zu stecken. Doch was die »Rheinische Post« als große Sache aufpustet, erweist sich bei näherer Betrachtung als alte Luftnummer: Bereits im Jahr 2002 war es eine der ersten finanzpolitischen Maßnahmen des damaligen rot-roten Senats und seines Finanzsenator...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.