Asylbewerber von Baukran geholt

München (AFP/nd). Nach mehr als 16-stündigem Nervenkrieg hat die Polizei in München am späten Montagabend einen Asylbewerber aus Syrien von einem Baukran heruntergeholt. Der Mann hatte die Einreise seiner Familie nach Deutschland gefordert und anderenfalls mit einem Sprung in die Tiefe gedroht, wie ein Polizeisprecher am Dienstag mitteilte. Nach seiner Festnahme in der Krankabine wurde der 31-Jährige in eine psychiatrische Klinik gebracht.

nd Journalismus von links lebt vom Engagement seiner Leser*innen

Wir haben uns angesichts der Erfahrungen der Corona-Pandemie entschieden, unseren Journalismus auf unserer Webseite dauerhaft frei zugänglich und damit für jede*n Interessierte*n verfügbar zu machen.

Wie bei unseren Print- und epaper-Ausgaben steckt in jedem veröffentlichten Artikel unsere Arbeit als Autor*in, Redakteur*in, Techniker*in oder Verlagsmitarbeiter*in. Sie macht diesen Journalismus erst möglich.

Jetzt mit wenigen Klicks freiwillig unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung