Werbung

Italien will Flüchtlinge nun aufnehmen

Valletta (AFP/nd). Nach der Weigerung Maltas will Italien die rund hundert Flüchtlinge aufnehmen, die seit Wochenbeginn an Bord eines Schiffes im Mittelmeer festsitzen. Der Tanker »Salamis« habe am Mittwoch Kurs auf Syrakus auf Sizilien genommen, teilte die maltesische Regierung mit. Rom habe dies nach Beratungen mit der maltesischen und der griechischen Regierung akzeptiert. Die »Salamis« hatte die 102 Flüchtlinge am Montag von einem kenternden Schlauchboot vor der libyschen Küste gerettet und Kurs auf Malta genommen. Dass Valletta die Einfahrt in seine Gewässer blockierte, führte zu Entrüstung in der EU.

ndPlus

Ein kleiner aber feiner Teil unseres Angebots steht nur Abonnenten in voller Länge zur Verfügung. Mit Ihrem Abo haben Sie Vollzugriff auf sämtliche Artikel seit 1990 und helfen mit, das Online-Angebot des nd mit so vielen frei verfügbaren Artikeln wie möglich finanziell zu sichern.

Testzugang sichern!