Werbung

Metalldiebstähle bei der Bahn nehmen ab

Düsseldorf (dpa/nd). Im Kampf gegen Metalldiebe hat die Deutsche Bahn große Fortschritte erzielt. Im ersten Halbjahr sank die Zahl der Diebstähle entlang des über 30 000 Kilometer langen Schienennetzes gegenüber dem Vorjahreszeitraum um mehr als 40 Prozent, wie Bahn-Sicherheitschef Gerd Neubeck der dpa sagte. Insgesamt registrierte die Bahn noch 820 Vorfälle. Vom Rückgang profitierten auch die Bahnkunden. Denn die Zahl der durch Metalldiebstähle ausgebremsten Züge sank von 8100 auf 4900.

ndPlus

Ein kleiner aber feiner Teil unseres Angebots steht nur Abonnenten in voller Länge zur Verfügung. Mit Ihrem Abo haben Sie Vollzugriff auf sämtliche Artikel seit 1990 und helfen mit, das Online-Angebot des nd mit so vielen frei verfügbaren Artikeln wie möglich finanziell zu sichern.

Testzugang sichern!