Stephan Fischer 09.08.2013 / Sport

Stimmen der Fans

Piratenpartei zieht mit Fußball in den Wahlkampf

Ungefähr 600 000 Menschen besuchen in Deutschland Woche für Woche die Fußballstadien von der ersten bis zur dritten Liga. Fußballfans, die gleichzeitig Bürger sind, deren Rechte im Umfeld der Spielen aber oft mit Füßen getreten werden. Die Piratenpartei setzt im Bundestagswahlkampf auf Fans als Wähler.

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, benötigen Sie ein entsprechendes Abo. Wenn Sie schon eins haben, loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo: