John Malamatinas, Thessaloniki 14.08.2013 / Bewegung

»Ihr könnt nicht? Wir können!«

Arbeiter in Thessaloniki haben die Fabrik VIO.ME selbst in die Hand genommen

Seit die Besitzer einer Keramikfabrik in Griechenland Konkurs angemeldet haben, führen die Arbeiter selbst Regie. Statt Fugenkleber produzieren sie nun Öko-Haushaltsreiniger.

Die Krise treibt in Griechenland neben dem Sozial- und Demokratieabbau bereits seit Jahren auch ein Massensterben von Unternehmen voran. So wurden 2011 für jeden neu gegründeten Betrieb 2,5 Firmen geschlossen. 2012 kamen auf jede Neugründung nur noch zwei geschlossene Firmen. Pavlos Ravanis, Präsident der Athener Handwerkskammer, schätzte im April 2013, »dass ungefähr 60 000 Kleinunternehmen 2013 ihren Betrieb einstellen werden. Damit verlieren knapp 120 000 Menschen ihre Arbeit«. Das ist eine hohe Zahl in einem Land, in dem die Arbeitslosenquote mit etwa 30 Prozent zu den höchsten in der Eurozone zählt.

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, benötigen Sie ein entsprechendes Abo. Wenn Sie schon eins haben, loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo: