Was ich im Netz gekauft habe, gehört mir

MEDIENgedanken: Urheberschutz und Verbraucherrechte

  • Von Katharina Dockhorn
  • Lesedauer: ca. 3.5 Min.

Der Moderator quatschte auf das Ende des Musiktitels, was bei mir und meinen Freunden in den 1970ern lange Gesichter auslöste. Die Aufnahme war unbrauchbar. Also warten auf die nächste Chance. Über Urheberrechte machten wir uns keine Gedanken. Im Osten Berlins sowieso nicht - egal ob die Aufnahmen von DT 64 oder dem SFB stammten. Auch im Westen des Landes brauchten Teenager nicht den langen Arm des Gesetzes zu fürchten, wenn sie die Musik ihrer Lieblingsband kopierten.

Ginge es nach Olaf Zimmermann, Geschäftsführer des Deutschen Kulturrates, sollte es Verbrauchern auch im digitalen Zeitalter erlaubt sein, Musik oder Filme für den privaten Gebrauch zu kopieren. Zustimmung findet er bei Netz-Aktivisten wie Markus Beckedahl oder beim Rechtsanwalt Till Kreutzer, der das Informationsportal für Verbraucherrechte irights.info betreibt. Der Verbraucher brauche keine neuen, komplizierten Gesetze, wird argumentiert. Er braucht Rechtssic...

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, haben Sie folgende Möglichkeiten:

Haben Sie ein Online- oder Kombi-Abo? Dann loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo:

Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Warum ist der Artikel so kurz?

Der Artikel ist in Wirklichkeit länger: 781 Wörter (5239 Zeichen).

Wenn Sie ein entsprechendes Abo gewählt haben, können Sie sich einloggen und den ganzen Artikel lesen. Und auch alle anderen Artikel seit 1990.

Wir stellen einen großen Teil unseres Angebots im Internet gratis zur Verfügung. Damit das finanzierbar bleibt, ist es wichtig, das viele Leute trotzdem bereit sind, für das Angebot zu bezahlen.

Alle Abo-Angebote

Foto: Zeitung, Smartphone, iPad und eine Tasse Kaffee

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.